index

 

Startseite / Hauptverzeichnis / WAHRHEIT

 

IM NAMEN DES VOLKES                NEU                       IMPRESSUM                KONTAKT

 

SATAN ALS FÜRST DIESER WELT

WAHRHEIT 01

 

Es ist eine ewige Tatsache

Die Bibel, das Wort Gottes mag von Menschen bewusst oder unbewusst verfälscht sein, doch ist dies nur eine Verfälschung an der Oberfläche, im sichtbaren Bereich der Sinne. Im Grunde kann das Wort Gottes nicht verfälscht werden, denn es kommt auch heute noch aus der unmittelbaren Quelle, nämlich aus Gott selbst. Es ist dies keine Frage des Glaubens oder Unglaubens, sondern eine absolute Tatsache.

 

Pilatus und Jesus

37Da fragte ihn Pilatus: So bist du dennoch ein König? Jesus antwortete: Du sagst es, ich bin ein König. Ich bin dazu geboren und in die Welt gekommen, dass ich die Wahrheit bezeugen soll. Wer aus der Wahrheit ist, der hört meine Stimme. 38Spricht Pilatus zu ihm: Was ist Wahrheit?

 

Das wichtigste Attribut der Wahrheit

Wahrheit lässt Meinungen "immer" zu. Worte auszusprechen ist in der Wahrheit "immer" erlaubt! Dort wo Worte mit Strafen und Drohungen unterdrückt werden sollen regiert der satanische Geist im Menschen! Wieso ich das weiss? Die Wahrheit hätte, wenn es denn möglich wäre, nur sich selbst zu fürchten, denn in ihr gibt es keine Geheimnisse! Die Unterdrückung von Meinungen aber ist ein klarer Beweis, dass im herrschenden System Unwahrheiten verborgen sind, die durch die Wahrheit ans Licht kommen könnten. Nun denken Sie bitte selbst darüber nach ob derjenige der die freie Meinungsäusserung - trotz gesetzlicher Zusicherung unverletzlicher Freiheit (GG, Art. 4.1) - mit Geldstrafen und/oder Gefängnis belegt in der Wahrheit oder der Unwahrheit ist!

 

Das ist meine (für) Wahr-Nehmung

1 = Der Sohn der Wahrheit = ADAM (Mensch / AB / Summand 1)

Die Wahrheit ist ein Kind des Absoluten, genauso wie es die Liebe ist! Im Absoluten kann es aber bei "absolut" logischer Betrachtung keine Widersprüche geben, denn wenn im Absoluten nicht alles absolut ist, dann ist absolut nicht absolut! Absolut schliesst Bewegung und damit Leben und Freiheit logisch aus.

2 = Die Tochter der Wahrheit = EVA (Mensch / AB / Summand 2)

Die Unwahrheit ist ebenfalls ein Kind des Absoluten, genauso wie es die Liebe ist! Im Absoluten kann es aber bei "absolut" logischer Betrachtung keine Bewegung, damit kein Leben, damit keine Freiheit geben! So erschuf das Absolute die Gehilfin für seinen Sohn ADAM. Erst durch die 2 = Die Tochter der Wahrheit = EVA hatte ADAM die Gehilfin die ihm aus der Gefangenschaft seines "ABSOLUT" heraushelfen konnte, denn erst durch EVA war die Relativität im Potential der Beziehungen geschaffen, denn so wie ADAM ohne EVA in seiner Singularität (absolut) als Mensch nicht lebensfähig war standen ihm/ihnen nun zwei Möglichkeiten offen, sie konnten getrennte Wege gehen oder sie konnten ihren Weg gemeinsam gehen! Durch EVA kam die Relativität und damit die Entscheidungsmöglichkeit zwischen zwei Möglichkeiten - Gut und Böse - in die Welt!

Sohn wird absolut immer nur Mann sein! Tochter wird absolut immer nur Frau sein! Doch diese beiden haben immer genau das Potential von drei Möglichkeiten!

AB           A=B           AB

In A=B haben sich die beiden "absoluten" Gegensätze zur SUMME vereinigt. Die von Gott gesegnete Frucht dieser Vereinigung ist das Kind! Jeder Zustand ausserhalb A=B bedeutet Ungleichgewicht, Uneinigkeit und damit den Verlust göttlichen Segens in der Trennung!

Wir finden in der Relativität der Beziehungen ganz genau nur zwei Möglichkeiten die sich folgendermassen gegenüberstehen:

(A=B)      :      (AB      :      AB)

EINHEIT      :      Trennung

Entweder die beiden "absoluten" Gegensätze sind sich einig (EINHEIT), oder sie sind sich nicht einig (Trennung)! Mehr Möglichkeiten gibt es im Beziehungsgeflecht der Menschen nicht! Auch diese Tatsache ist in der göttlichen Schöpfungsordnung vollkommen festgelegt! Absolut!

 

Dualität / Polarität / Gegensätze = siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Antagonismus

 

EINHEIT und Trennung sind absolute Gegensätze, das heisst sie widersprechen sich in allem so vollkommen, dass sie in ihrem Gegensatz 100 % = absolut identisch sind! Ein simples Beispiel, die Polarität: Ob der Nordpol namentlich der Nordpol ist oder der Südpol ist faktisch vollkommen gleichgültig (absolut), sie müssen nur konsequent, von allen Menschen anerkannt, einheitlich bezeichnet werden, denn sonst gibt es die babylonische Sprachverwirrung. EINHEIT heisst Übereinstimmung! Trennung heisst Nichtübereinstimmung! Wenn alle Menschen das was wir heute unter Nordpol verstehen als Nordpol bezeichnen bleibt dem Südpol, als absolutem Gegensatz, gar nichts anderes übrig als Südpol zu sein! Die Bestimmung des Einen bestimmt deshalb immer auch den Anderen. Wäre ADAM namentlich als Frau bezeichnet worden, dann wäre eben EVA nichts mehr anderes übriggeblieben als in der theoretischen Beziehung der Mann zu sein! Die faktisch praktische Beziehung zwischen den absoluten Gegensätzen hätte sich damit aber nicht im Geringsten geändert. Zwar würde dann heute die Frau die Kinder zeugen und der Mann die Kinder gebären, doch es würden immer Menschenkinder sein die geboren werden! Das ist die Realität! Die Bezeichnung (Theorie) ändert nichts an der dinglichen Tatsache (Praxis), sondern dient nur dem Verstehen!

 

Diese Option = Möglichkeit in der Beziehung der Gegensätze ist die Wiege der Lüge!

Im Bereich des Nichtverstehens, in dem die Dinge noch neu bzw. einfach noch unverstanden sind, kann der Eine der dieses Prinzip versteht, dem Anderen der dieses Prinzip nicht versteht, SCHWARZ für WEISS vormachen, denn diese beiden Gegensätze sind eben kaum auseinanderzuhalten bzw. nicht auseinanderzuhalten wenn das dahinterliegende Prinzip nicht verstanden wird.

So ist also das Prinzip der Beziehungen ein UNBEDINGT (nicht dinglich, sinnlich fassbar) zur Wende der Not notwendiges Element der Gesamtformulierung. Das Prinzip ist der UNBEDINGTE, der nicht mit den menschlichen fünf Sinnen fassbare Gegensatz der Gesamtsituation, während Mann/Frau, schwarz/weiss, gross/klein, usw. den BEDINGTEN, mit den 5 menschlichen Sinnen fassbaren Teil repräsentieren.

 

Weltformel = Formulierung der vorgefundenen Gesamtsituation

 

1 = UNBEDINGT = Prinzip, mit den 5 menschlichen Sinnen nicht fassbar!

2 = BEDINGT = Dualität (2) mit den 5 menschlichen Sinnen fassbar!

----------------------------------------------------------------

3 = SUMME aus (UNBEDINGT UND BEDINGT) GANZES, GESAMTHEIT

 

UNBEDINGT ist immer geistlich und wird deshalb mit dem Potential 1 versehen, denn Geist ist Geist = 1, nicht mehr, nicht weniger!

BEDINGT ist immer dual, zweifach angelegt und wird deshalb mit dem Potential 2 versehen, denn zweifach ist Trennung, und die kleinste denkbare Trennung besteht aus mindestens 2 Teilen.

Wir haben jetzt 2 Gegensätze bestehend aus UNBEDINGT (1) und BEDINGT (2) mit dem Potential 3, denn (1) + (2) = 3.

In der Gesamtsituation findet sich aber niemals nur die Trennung allein, das wäre Einseitigkeit. Wie wir festgestellt haben steht den getrennten Gegensätzen der Dualität mit dem Potential (2) immer das notwendige Prinzip der Beziehung aus dem/im geistigen Bereich gegenüber, d. h. im geistigen Bereich werden die Teile der Trennung immer wieder neu = im UNBEDINGTEN geistigen (in unserem Kopf) summiert!

 

In Bezug auf das Wahrgenommene ist der Wahrhnehmende die SUMME

Deshalb ändert sich das UNBEDINGTE (geistige Prinzip) niemals = absolut, während in der BEDINGTEN Trennung, den Attributen des Prinzips eine ewige Veränderung stattfindet! Die Positionen der BEDINGTEN Gegensätze zueinander sind immer veränderlich (relativ) und ermöglichen so den Zustand der von den Menschen heute als Evolution bezeichnet wird. Das Prinzip, das der Evolution zugrundeliegt ist absolut starr und unveränderlich und damit absolut! Diese beiden sich unablässig veränderlichen bis heute unverstandenen Zeugen (siehe Offb. 11) bewirken den Zustand den Werner Heisenberg als "Unschärferelation der Quantenmechanik" formulierte. Entweder ..., oder ...! Sie schaffen eine subjektive Situation ohne objektiven Standpunkt.

Die Unschärfe in der Wahrnehmung resultiert aus der spiegelbildlichen Gleichheit der absolut dualen Gegensätze und der fehlenden Orientierung an einem Dritten. Der Mensch ist bis heute nicht fähig diese beiden Gegensätze der Dualität scharf auseinanderzuhalten und findet so immer wieder das Problem, dass die Dinge nicht das sind, als was sie in Erscheinung treten. Sie wandeln sich ewig und unablässig! "Gib mir EINEN festen Punkt und ich hebe die Welt aus den Angeln", sagte Archimedes. Dieser EINE feste Punkt ist das UNBEDINGTE, geistige Prinzip das die dualen Gegensätze vollkommen kontrolliert, denn die BEDINGTEN Gegensätze müssen diesem Prinzip vollkommen gehorchen, sie haben nicht den geringsten Spielraum. Das UNBEDINGTE ist der dritte Standpunkt ausserhalb der BEDINGTEN Dualität.

 

1

2 Gegensatz zu 1

---------------------

3 Gegensatz zu 1 + 2

-------------------------

6 (SUMME UNBEDINGT) Gegensatz zu 1 + 2 + 3 (SUMMANDEN BEDINGT)

 

 

Eine Maschine (Summe) ist mehr als die Summe ihrer Teile (Summanden)! Warum?

Diese Frage ist deshalb schwer zu beantworten, weil sie sich innerhalb des BEDINGTEN und damit innerhalb der subjektiven Dualität der Gegensätze befindet.

 

SUMME : SUMMANDEN

 

sagt absolut gar nichts aus, es sind einfach zwei Gegensätze die sich gegenüberstehen und die keine Chance geben sie objektiv zu bewerten wenn das diesen Gegensätzen zugrundeliegende steuernde absolute Prinzip nicht bekannt ist.

 

Das Prinzip hat uns gelehrt, dass:

 

SUMME (6) : SUMMANDEN (1 + 2 + 3)

 

Das Potential der beiden spiegelbildlichen, absoluten Gegensätze ist zwar in beiden Fällen 6 und damit gleich, tatsächlich ist die Ordnung in beiden vollkommen ungleich, denn die SUMME ist immer nur 1, während die Summanden von mindestens 2 bis unendlich reichen können.

 

GLEICH       = Potential 6 : Potential 6

UNGLEICH = Ordnung 6 : Ordnung 1 + 2 + 3

 

(6 : 6)      :      (6 : 1 + 2 + 3)

 

Diese 4 Elemente der Formulierung stehen dem Menschen immer zur Verfügung, denn durch diese 4 Elemente 6 + 6 + 6 + (1+2+3) ist die göttliche Schöpfung vom UR-SPRUNG her wunderbar im Verhältnis 1 : 3 bzw. 3 : 1 vierdimensional geordnet.

 

Der unverständige Mensch, der das Prinzip nicht versteht,

versteht nicht, dass im Prinzip die 6 drei Mal als 666 enthalten ist, deshalb kann er die 6 eben immer nur als 6 erkennen! Was er vage unterscheiden kann ist, dass es noch eine 6 gibt, die sich als (1+2+3) und damit als Gegensatz zur 6 zeigt.

 

Gott würfelt nicht, soll Albert Einstein gesagt haben

Mit drei Würfeln kann die DREI nur auf eine einzige Art gewürfelt werden, nämlich mit dem Ausfall 1 : 1 : 1, während die SECHS auf sieben verschiedene Arten gewürfelt werden kann. Haben Sie das gewusst? Prüfen Sie es nach und berücksichtigen Sie dabei, dass es ein Unterschied ist, ob der eine Würfel eine EINS zeigt oder der andere. Mit drei Würfeln ist es also sehr viel wahrscheinlicher eine SECHS zu würfeln als eine DREI! Information ist zwar nicht Alles, nichtsdestotrotz aber sehr, sehr wichtig für das Verständnis der Dinge!

So ist der unwissende und unverständige Mensch in der Dualität seines "SCHEINBAREN" Verstehens gefangen, denn er hält 666 für 6, und das ist wie wir oben leicht verständlich erläuterten ein wesentlicher Irrtum der ihn verwirrt und der ihm die Unschärferelation in seinem Verstehens liefert.

So hält die 666 als Gegensatz zur 6 den Menschen zum Narren. Wer aber einen anderen zum Narren macht ist nicht in der Wahrheit, denn die Wahrheit ist Klarheit und nicht Verwirrung. So ist auch erklärt, warum 666 die Zahl des Antichristen ist, denn der Antichrist ist der Gegenspieler der Wahrheit.

Wir, die wir nun die Beziehung in der Gefangenschaft des BEDINGTEN und die Beziehungen der Freiheit im UNBEDINGTEN der Gesamtsituation verstehen, wissen und verstehen nun auch, dass sich menschliche Wahrnehmung (Kognition) der fünf Sinne auf nur eine Hälfte der Gesamtsituation bezieht, die wir als BEDINGUNG bzw. als SUMMANDEN bzw. als TRENNUNG oder auch DUALITÄT isoliert haben. Das ist die Hälfte des Äusseren und damit die Konzentration auf Einseitigkeit, nichts befindet sich im Gleichgewicht, dauernd ist der Mensch am jonglieren! Sehen Sie in die Politik! Immer versucht man anzupassen und umzuschichten, zu verlagern und, und, und ... das Ergebnis ist ein gewaltige Flickschusterei und am Schluss kracht alles in sich selbst zusammen. Der Mensch ist auf der Basis seines heutigen Verständnisses nicht in der Lage die Gegebenheit zu kontrollieren. Das was der natürliche Mensch beginnt ist dem Tode und dem Untergang geweiht, weil er es in der Einseitigkeit, im Ungleichgewicht seines subjektiven, vermeintlichen Verstehens tut und nicht im Gleichgewicht göttlicher Vollkommenheit die er ja "schlauerweise" ablehnt, obwohl er sieht, dass die Schöpfung alles wieder in Ordnung bringt, wo der Mensch die Finger davon lässt. Wo der Mensch agiert stimmt nichts! überlässt man die Dinge sich selbst, stimmt alles! Das ist Beweis genug!

 

Zusammenfassende Erläuterung

Die Gesamtsituation teilt sich in genau zwei Hälften, von denen die eine Hälfte von jedem Menschen, ob verständig oder nicht, ohne weiteres mit seinen 5 Sinnen wahrgenommen werden kann, es ist die Hälfte des Ganzen, die wir oben als das BEDINGTE beschrieben haben! Das Verständnis erlangen wir am Würfel. Wir nehmen zuerst zur Kenntnis, dass aus
8 Würfeln ein NEUnter Würfel einer NEUen Dimension gebaut werden kann.

 

Abb. 1

 

Dieser Würfel teilt sich auf in zwei gegensätzliche Hälften, nämlich die rote Hälfte Einheit und die grüne Hälfte Trennung!

 

Abb. 2

 

Die grüne Hälfte der Trennung teilt sich wieder in zwei Hälften auf, nämlich die grüne Hälfte Einheit und die orange/braune Hälfte Trennung!

 

Abb. 3

 

 

Die Beziehungen unseres blauen Würfels aus Abb. 1 sind aus dem Würfel der Abb. 4 klar und unmissverständlich zu entnehmen!

 

Abb. 4

 

 

orange (1) : braun (1) \

: grün (2) : rot (4) : blau (8)

braun (1) : orange (1) /

 

Absolute Beziehung: 1 : 1 : 2 : 4 : 8

 

Ich werde Sie jetzt schockieren

Der natürliche gottlose Mensch des Heute MEINT alles zu verstehen und versteht nichts, ja, er versteht nichts, denn wer etwas - und sei es auch noch so klein - nicht versteht, versteht insgesamt gar nichts! Das ist logisch nicht anders möglich! Nur wer alles versteht, versteht alles, wer aber nicht alles versteht, versteht in Bezug auf das Ganze nichts! Das leuchtet ein, nicht wahr?

Der blaue Würfel zeigt sinnbildlich das ganze von Gott dem Menschen zur Verfügung gestellte Potential seiner Möglichkeiten. Der natürliche gottlose Mensch des Heute existiert aber N-UR innerhalb des orangenen oder des braunen Würfels. Sehen und verstehen Sie, welches Potential sich der Mensch durch seine dumme Sturheit selbst verschliesst? Es ist zum Weinen! Das ist nicht so weil ich es sage, sondern es ist so weil es so ist! Ein wesentlicher Unterschied!

 

Das Geheimnis des Würfels

Um das Geheimnis des Würfels zu erschliessen werden die beiden gegensätzlichen und doch einheitlichen Würfel der
Abb. 1 und Abb. 4 benötigt.

 

Egal wie der Würfel betrachtet wird, es wird sich immer das Verhältnis 1 : 2 in Richtung der Ausdehnung zeigen, während sich in Richtung der Reduktion immer das Verhältnis 2 : 1 zeigen wird. Von Innen nach Aussen = 1 : 2; von Aussen nach Innen = 2 : 1.

Und selbst dort wo das Quadrat mit dem Kreis bzw. der Würfel in Abhängigkeit mit/von der Kugel betrachtet wird zeigt sich immer das Verhältnis 1 : 2 in der Ausdehnung bzw. 2 : 1 in der Reduktion.

 

      Abb. 5 / Die vier Gestalten um den Thron Gottes

 

 

Legen wir ein Quadrat über seine Ecken in einen Kreis (Inquadrat) und ein anderes Quadrat über seine Seiten an den Kreis (Umquadrat), dann stehen die beiden Quadrate präzise im Verhältnis 1 : 2 in Bezug auf Ihr Flächeninhalte!
.......................................


Abb. 6

Legen wir einen Kreis (Inkreis) über die Seiten in ein Qudrat und einen anderen Kreis (Umkreis) über die Ecken eines Quadrats, dann stehen die beiden Kreise präzise im Verhältnis 1 : 2 in Bezug auf Ihre Flächeninhalte!


Abb. 7

 

Wie wir sehen stehen Quadrat und Kreis in sehr enger Beziehung zueinander. Wenden wir dieses Prinzip nun auf Würfel und Kugel an, stellen wir fest, dass sich das Verhältnis 1 : 2 auch hier nicht verändert, allerdings hier in Bezug auf die Rauminhalte von Würfel und Kugel.

 

12 Stämme hat Israel (der Sieger) und 12 Jünger hat JESUS CHRISTUS, denn die 12 ist Einheit und damit der Gegensatz von 1 : 2 Trennung!

 

1 summand

+ 2 summand

----------------

= (1+2) SUMME

 

Wie Sie leicht feststellen können bewegen wir uns immer innerhalb von 4 Elementen mit dem Potential 6, denn in 6 Tagen hat Gott die Welt erschaffen, und siehe, es war sehr gut!

Diese sinnlich wahrnehmbaren Teile (summanden) mit dem Potential [1+2 : (1+2)] befinden sich aber ausserhalb von uns und werden in unserem Geist (Gehirn/Golgatha/Schädelstätte) vereinigt:

 

Trennung

1 + 2

(1+2)

------

6

Einheit

 

Beide zusammen finden potentiell wieder zurück in die ewige 12, denn

 

12 = (6 = 1 + 2 + (1+2))

 

Weil der natürliche, geistlose Mensch, den Geist ablehnt, lehnt er eine Hälfte der Gesamtsituation ab und bezieht diese Hälfte naturgemäss nicht in seine Überlegungen mit ein. Weil er aber eine Hälfte des Ganzen ablehnt kann der Mensch das Ganze niemals verstehen, es sei denn, er ändert seine Einstellung und bezieht das UNBEDINGTE auch in seine Überlegung mit ein. Denn nur die heilige Dreieinigkeit, bestehend aus:

(BEDINGT und UNBEDINGT) und deren BEZIEHUNGEN

gibt Verständnis für das Ganze. Selbst das Ziffernblatt unserer Uhren gibt darüber Aufschluss. Der 12 folgen 1 und 2. Das Potential = 6! Addieren Sie die Stunden von 1 bis 12 und Sie kommen auf ebenfalls 78! Mehr gibt es dazu nicht zu sagen!

 

Evolutionäre Ausdehnung immer im Verhältnis 1 : 2

 

Evolutionäre Reduktion immer im Verhältnis 2 : 1 bzw. 1/2

 

Diese beiden absoluten Gegensätze können, wenn das zum Grunde liegende Prinzip nicht verstanden wird, so verwirren, dass Orientierung vollkommen unmöglich ist. Siehe die Menschheit heute: Jeder erkennt, dass etwas nicht stimmt, aber keiner kann erklären warum das so ist! Aus dem tiefen Verständnis der Wahrheit sagte JESUS CHRISTUS am Kreuz: "Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun!"

 

Und wahrlich, der Mensch ohne Gott weiss bis heute beweisbar nicht was er tut, auch wenn er selbst das nicht glaubt! Genau dieser fehlende Glaube aber zementiert sein Unverständnis. Darum betonte JESUS CHRISTUS die Wichtigkeit des Glaubens so sehr. Ohne Glauben, keine Wahrheit!

 

Göttlicher Segen

Dort wo sich die Gegensätze verEINEN ist göttlicher Segen gewiss! Was glauben denn Sie, warum JESUS CHRISTUS lehrte, dass wir unsere Feinde lieben sollen? Genau aus diesem simplen Grund den bis heute niemand verstehen will! Kampf schwächt die Kämpfer! Vereinigung stärkt! Wer sich aber vereinigt um zu kämpfen zeigt damit, dass er das Grundlegende überhaupt nicht verstanden hat!

Wer die Lehre der Wahrheit bis in ihr Zentrum versteht, versteht auch, dass Vereinigung im Hinblick auf Frieden göttlichen Segen in einem solchen Ausmass gebiert, dass die heutigen reichsten der Reichen im Vergleich dazu arme Schlucker sind!

Wie wir zwischenzeitlich verstehen sind die beiden Gegensätze "IN WAHRHEIT" spiegelbildliche Zwillinge die sich so immens voneinander unterscheiden, dass sie schon wieder gleich erscheinen! Im heutigen Verständnis der Menschen ist das die ewige Dualität die sich für den Unverständigen als unüberbrückbare Grenze erweist. Sie glauben mir nicht? Warum ist denn Stephen Hawking, dieser allgemein anerkannt fähige Mathematiker nicht in der Lage "Singularität" zu formulieren? Ich will es Ihnen sagen warum, Stephen Hawking kennt die Singularität nicht, deshalb kann er sie nicht formulieren! So EINfach ist das, dass es sogar Ihnen einleuchtet! Wer Gott nicht kennt kann ihn auch nicht erklären!

 

SINGULARITÄT kann niemals von der Trennung her formuliert werden

Wer in seinem Bewusstsein in der Trennung (AB : AB) lebt und die EINHEIT (A=B) nicht in seine Überlegungen mit einbezieht beschäftigt sich immer nur mit einer Hälfte des Ganzen! Wie aber sollte es einem "Halben" möglich sein, jemals das Ganze zu verstehen? Das geht logisch nicht! Nur "Das Ganze" hat das Potential sich selbst und seine Teile verstehen zu können, während die Teile "Das Ganze" niemals verstehen werden!

 

Wer nicht bereit ist sein Bewusstsein anzuheben wird ewig in der Hölle der Dualität im dualen Geist der Erkenntnis des Guten und Bösen schmoren!

Im Geist der Erkenntnis des Guten und Bösen fehlt der dritte, der objektive Standpunkt. Für jeden wissenschaftlichen Beweis eines Professors, dass es "so" ist, finden Sie auch einen Professor der das genaue Gegenteil beweist! Das allein sei mein Beweis! Sie wissen, dass ich damit präzise richtig liege! Wie kann es sein, dass Regierung und Opposition genau gegenteiliger Ansicht sind, es sei denn sie regieren in einer grossen Koalition? Uneinigkeit in welchen Dingen auch immer ist der Beweis für den unverständigen Menschen der zwar sehr geschäftig ist aber doch nichts Ordentliches zustande bringt. Betrachten Sie nur das Flickwerk des in Deutschland "angeblich" geltenden Gesetzesdschungels, dann haben Sie die Antwort auf das was ich hier beschreibe! Das was heute Wahrheit ist, ist bei solchen Menschen morgen schon lange nicht mehr Wahrheit! Veränderliche Wahrheit aber ist nichts anderes als Unwahrheit und Lüge! WAHRHEIT IST! Nicht mehr, nicht weniger! Unveränderlich! Und dieser Zustand ist nur in (A=B) erreicht!

3 = DER VATER DER WAHRHEIT = GOTT (A=B / SUMME 3)

Die SUMME 3 errechnet sich aus Summand 1 plus Summand 2 in der nur mit diesen drei Ziffern möglichen Basiskette. Die Zählreihenfolge ergibt auch gleichzeitig die erste vollkommenen Addition und enthält wie das Gen alle Beziehungspotentiale in sich, denn wir zählen 1, 2, 3, - und wir addieren 1 + 2 = 3. Wenden wir diese einfache Addition auf unsere o. g. Beschreibung an ergibt sich folgendes:

 

1 = Sohn (ADAM)

2 = Tochter (EVA)

--------------------------

3 = Vater

 

Bitte beachten Sie die die Pfeilrichtungen und die schwarzen Pfeilspitzen!!!

 

1. Sieht der Vater nun auf seine Kinder kann das als Dreieck grafisch dargestellt werden:

 

 

2. Sehen die Kinder aber auf den Vater verkehrt sich die Blickrichtung ins Gegenteil!

 

 

Aus Sicht des Vaters (EINHEIT) repräsentieren Adam und Eva die Trennung. Wie Sie sehen ist dazu überhaupt keine Gewalt nötig wenn diese Situation in der Wahrheit bleiben soll. Nehmen wir diese Grafiken wörtlich stellen wir fest, dass es nur zwei Richtungen in der göttlichen Schöpfung gibt, nämlich hin und her! Was hin ist und was her das bestimmt ganz allein der Mensch, doch darüber ist er sich noch nicht einig! Schauen Sie sich Adam und Eva an, diese beiden sind sich, ohne höheres Verständnis, so gleich, dass sie nicht unterschieden werden können. Aus Sicht des Ganzen aber sehen wir mit Leichtigkeit, dass Adam und Eva nichts anderes sind als das "absolute" spiegelbildliche Gegenteil des Vaters.

Das was im Vater vereinigt ist (Raute, gebildet aus den beiden schwarzen Pfeilspitzen) ist in Adam und Eva getrennt (zwei Pfeilspitzen). Aus Sicht des Vaters treten Adam und Eva vollkommen identisch in Erscheinung, deshalb kann Gott es auch diesen beiden überlassen, wie sie die Dinge benennen wollen, denn ihm kann es egal (gleichgültig im höchsten Wortsinn) sein!

Was wir hier, an dieser Stelle, als Ganzes wahrnehmen hat ein Potential von 4, denn Adam und Eva sind klar erkennbar zwei, die sich im Vater als Einheit mit dem Potential 2 wiederspiegeln. 2 aus der Einheit (Vater) plus 2 aus der Trennung (Adam und Eva) ergeben ein enthaltenes Potential von 4 im Verhältnis 1 : 2.

 

Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Frau
(1. Mose 1,27)

 

Dieses enthaltene Potential 4, sind im Sinnbild die 4 Gestalten um den Thron Gottes von denen in der Offenbarung die Rede ist. (s. Offb. 5, 6.8.14)

Adam und Eva (der Mensch) sind nichts weiter, als eine Seite des Vaters in "der Gestalt" (dargestellt) Trennung. Der Vater (Gott) ist nichts weiter, als eine Seite des Menschen "der Gestalt" (dargestellt) EINHEIT.

 

DAS GANZE [4] hat zwei Seiten wovon : - eine Seite der Vater [2] ist!

- eine Seite Adam [1] und Eva [1] sind!

 

Wie Sie vielleicht bemerkt haben sind wir in der Evolution des wahrhaftigen Verstehens niemals vom Weg abgewichen und doch sind wir jetzt in der Unendlichkeit (8), nämlich in der 8 angekommen. Wenn wir unsere o. g. Erkenntnis in einer simple Addition (Gleichung) formulieren ergibt sich, ausgehend von den enthaltenen Potentialen, folgendes Bild:

 

Teil Potential Bezeichnung

 

A1 Adam eine Pfeilspitze (Dreieck)

E1 trennung D1 Eva eine Pfeilspitze (Dreieck)

-------------------------------------------------------------------------------------------------

V2 einheit A2 Vater eine Raute mit dem Potential 2 Pfeilspitzen

-------------------------------------------------------------------------------------------------

A3 EINHEIT M4 DAS GANZE

 

7 = EVA + ADAM = 3 + 4

 

Die heilige Dreieinigkeit (Teil 3) existiert in der menschlich fassbaren Sinnenwelt in diesem Zustand. Teil 1 steht für die Trennung der Potentiale 1 : 1 und beginnt damit im Potential 2! Teil 2 steht für die Einheit der Trennung und damit im Gegensatz zur Trennung ((1:1) : 2) und beginnt ebenfalls mit einem Potential von 2! Teil 3 steht für "DAS GANZE" und damit für die Summe des sinnlich Wahrnehmbaren im Gegensatz zu den Summanden des sinnlich Wahrnehmbaren (((1:1) : 2) : 4)!

 

Teil 1 trennung = Potential 2 in Form der trennung

Teil 2 einheit = Potential 2 in Form der einheit

Teil 3 EINHEIT = Potential 4 in Form der EINHEIT aus trennung und einheit

 

Wir haben das zugrunde liegende Prinzip nun vollkommen verstanden und wissen deshalb, dass der absolute Gegensatz des sinnlich, mit den Augen, Wahrnehmbaren (s. unsere Formulierung) notwendig noch sein unsinnliches, mit den Augen nicht wahrnehmbares Gegenteil benötigt, wenn wir in der Wahrheit des göttlichen Schöpfungsprinzips bleiben wollen. Dieses unsichtbare Gegenteil existiert als unser Verständnis an der Schädelstätte (Golgatha) an der JESUS CHRISTUS gekreuzigt wurde, nämlich in unserem Kopf, innerhalb des Schädels, dort wo das Hirn ist.

Wir nehmen uns jetzt die Freiheit und schreiben das was jetzt noch in unserem Verständnis (G.danken) existiert nieder. Wissen Sie, welcher Schriftsatz jetzt logisch folgen MUSS? Ganz einfach:

Teil 4 EINHEIT = Potential 8 in Form der EINHEIT aus trennung und einheit

Doch kaum haben wir diesen Satz schriftlich festgehalten existiert schon das NEUE VERSTEHEN in unserem Kopf, in unseren G.danken:

Teil 5 EINHEIT = Potential 16 in Form der EINHEIT aus trennung und einheit

usw., usf. ...

Teil 6 EINHEIT = Potential 32 in Form der EINHEIT aus trennung und einheit

Teil 7 EINHEIT = Potential 64 in Form der EINHEIT aus trennung und einheit

 

JESUS CHRISTUS hat wirklich verstanden!

1+2+3= in 6 Tagen hat Gott alles sehr gut gemacht, so sagt es die Bibel (1. Mose 1,31) Wie wir in Teil 6 sehen hat es ein Potential von 32 (Quersumme nur 5 = Ungleichgewicht) zu der 6 von Teil 6 fehlt also genau EINES. Dieses fehlende EINE ist das, was Stephen Hawking zu seinen Überlegungen hinzufügen sollte, denn dann könnte er verstehen was er sucht und seine SINGULARITÄT finden, denn wer 1 kennt, der kann es auch formulieren, wer es nicht kennt ist gezwungen in der UNSCHÄRFERELATION DER QUANTENMECHANIK im Unverständnis dahinzuvegetieren. Wie brachte es der FOCUS in seiner Ausgabe 52, Seiten 140-147, vom 21.12.1996 auf den Punkt?

"Physiker hadern am meisten damit, dass sich die Welt einer vollständigen, exakten Beschreibung beharrlich entzieht. Seitdem Werner Heisenberg im Jahr 1927 die Unschärferelation der Quantenmechanik formuliert hat, ist im Bereich der Elementarteilchen die Kausalität dahin: Wer weiss, wo ein Elektron ist, weiss nicht, was es tut. Wer weiss, was ein Elektron tut, weiss nicht, wo es ist. Die Welt ist offen."

Sehen Sie, Gott hat dem Menschen das Verständnis der 1 nicht gegeben und nun raten Sie worauf der Mensch seine Arroganz gründet, wenn er nicht einmal die EINS und vor allem deren Beziehung zu allen Dingen versteht? Ja, Sie haben Recht, die Weisheit der Weisen ist vor Gott die höchste Form von Dummheit! Alles menschliche Tun beweist meine hier gemacht Feststellung und doch glauben Sie lieber dem Wahnsinn als dem was Ihnen Ihr Verstand gerade schlüssig erlüutert. Richtig, das Alles ist kaum glaublich, aber gerade deshalb hat doch JESUS CHRISTUS so penetrant auf den Glauben hingewiesen. Die Dinge sind nicht so wie der Mensch es sich vorstellt, deshalb heisst es doch in den 10 Geboten, wir sollen uns kein Bild, keine Vorstellung von den irdischen Dingen machen, weil unsere Vorstellungen falsch sein werden. Es ist nicht anders möglich, es sei denn die EINS offenbart sich dem ehrlich Suchenden in der vollkommenen Liebe!

 

Sie wollen Gottes Grösse sehen und verstehen?

Ich zitiere wieder aus FOCUS 52, des Jahres 1996. "Ketzer der Moderne: Für religiüse Weltbilder findet der scharfzüngigste Atheist unter den zeitgenössischen Wissenschaftlern, der britische Evolutionsbiologe Richard Dawkins, [nicht zu verwechseln mit Stephen Hawking / meine Anmerkung] nur noch Spott. "Die Lehre der römisch-katholischen Kirche ist eine Geisteskrankheit, die eine besondere Epidemiologie hat, ähnlich derjenigen eines Virus.- Mit Hilfe der DANN möchte Dawkins sogar die alte theologische Frage nach der Herkunft des Bösen als irrelevant erledigen. In einem Universum, das nur durch physikalische Kräfte und genetische Replikation angetrieben werde, sei die Natur gleichgültig gegenüber sinnlosem Leid, weil es unwichtig für die evolutionäre Auslese sei: Wer mit Schmerzen stirbt, hatte deshalb nicht weniger Chancen, sich im Leben fortzupflanzen. "Das Universum, das wir beobachten, hat genau die Eigenschaften, mit denen man rechnet, wenn dahinter kein Plan, keine Absicht, kein Gut und Böse steht, nichts ausser blinder, erbarmungsloser Gleichgültigkeit."

Ist es nicht wundervoll zu sehen, wie Gott einen "scharfzüngigen Atheisten" benutzt um die Bibel und damit die Existenz Gottes zu bestätigen? Sie verstehen nicht?

JESUS CHRISTUS selbst sagte: "Ihr habt gehört, dass gesagt ist: >>Du sollst deinen Nächsten lieben<< (3. Mose 19,18) und deinen Feind hassen. Ich aber sage euch: Liebt eure Feinde und bittet für die, die euch verfolgen, damit ihr Kinder seid eures Vaters im Himmel. Denn er lässt seine Sonne aufgehen über Böse und Gute und lässt regnen über Gerechte und Ungerechte. [Gott selbst ist also die von Dawkins beschriebene blinde, erbarmungslose Gleichgültigkeit / meine Anmerkung] Denn wenn ihr liebt, die euch lieben, was werdet ihr für Lohn haben? Tun nicht dasselbe auch die Zöllner? Und wenn ihr nur zu euren Brüdern freundlich seid, was tut ihr Besonderes? Tun nicht dasselbe auch die Heiden? Darum sollt ihr vollkommen sein, wie euer Vater im Himmel vollkommen ist."

JESUS CHRISTUS beschreibt hier die Vollkommenheit als planlose, absichtslose, nicht nach Gut und Böse trennende, blinde, erbarmungslose Gleichgültigkeit ohne Interessen im Sinne von Vorteil oder Sieg oder ...!

Dawkins wollte als gottloser, ungläubiger Mensch besonders provokant sein als er die o. g. Worte formulierte und sprach in seiner eigenen Dummheit Gott vollkommen nach dem Munde, ist das nicht wunderbar?

Angesichts der Unterschiedemacherei im zwischenmenschlichen Bereich ist diese von Dawkins beschriebene göttliche Gleich-Gültigkeit ein rettender Segen und alles andere als ein Fluch. Da wo diese Gleichgültigkeit - von Gott zugelassen, weil die menschlichen Wünsche erfüllend - vom Menschen beseitigt wurde bzw. wird, entsteht die Hölle! Sehen Sie sich doch um in unserer Welt und Sie sehen den Wahnsinn reGIEREN!

Dawkins klagt die blinde, erbarmungslose Gleichgültigkeit an und JESUS CHRISTUS fordert dazu auf, diese unterschiedslose Gleichgültigkeit = Vollkommenheit zu leben, denn nur so ist es möglich seine Feinde zu lieben, in Interessenlosigkeit und "gleicher Gültigkeit" gegenüber den Dingen, die von den Gierigen gewollt und mit Gewalt an sich gerissen werden. Daraus resultieren aus der Blindheit der Menschen, erbarmungslose Kriege! Wer seine Feinde liebt wie JESUS CHRISTUS es lehrt wird keine Feinde haben! So einfach und simpel ist das! Der Mensch, der diese höchste Liebe lebt wird keine Feinde mehr haben und die, die ihm feindlich gesinnt sind, denen wird er vergeben, DENN SIE WISSEN NICHT WAS SIE TUN! Der liebende Mensch wird nicht zulassen, dass jemand sein Feind sein kann, er wird das ganze Potential der Feindschaft in sich selbst absorbieren und in Liebe verwandeln. Von einem liebenden Menschen der in sich selbst die göttliche Liebe vollendet hat kann nichts anderes ausgehen als Liebe!

Doch zurück zu Richard Dawkins. Die von ihm beschriebenen Eigenschaften des Universums bezeichnen doch in ihrer blinden, erbarmungslosen, unterschiedslosen Gleichgültigkeit ein göttliches Gleichgewicht in der Schöpfung die schon in 1. Mose 2 folgendermassen beschrieben wurde: "So wurden vollendet Himmel und Erde mit ihrem ganzen Heer. UND SO VOLLENDETE GOTT AM SIEBENTEN TAGE SEINE WERKE, die er machte, und RUHTE AM SIEBENTEN TAGE VON ALLEN SEINEN WERKEN, DIE ER GEMACHT HATTE. UND GOTT SEGNETE DEN SIEBENTEN TAG UND HEILIGTE IHN; WEIL ER AN IHM RUHTE VON ALLEN SEINEN WERKEN, DIE GOTT GESCHAFFEN UND GEMACHT HATTE. SO SIND HIMMEL UND ERDE GEWORDEN ALS SIE GESCHAFFEN WURDEN." (1. Mose 2,1-4)

Weil Gott am siebenten Tage (Potential 64 / siehe oben) alle seine Werke ins vollkommene Gleichgewicht gebracht hatte konnte er ruhen, denn er wusste das vollkommene Gleichgewicht, nicht das was sich der Mensch unter Gleichgewicht vorstellt, konnte und kann niemand in Gefahr bringen, denn es liegt als "ABSOLUTE RELATIVITÄT" dem gesamten Universum zum Grunde! Und so ist die von Dawkins als Fluch erkannte Gleichgültigkeit der höchste Segen den sich die Menschheit überhaupt wünschen kann. JESUS CHRISTUS forderte dazu auf, doch wen interessiert's? Schweine suhlen sich eben gerne im eigenen Dreck!

 

Was hat der siebente Tag mit dem Potential 64 gemeinsam?

Teil 1 = Potential 2 = 1. Tag der Schöpfung

Teil 2 = Potential 2 = 2. Tag der Schöpfung

Teil 3 = Potential 4 = 3. Tag der Schöpfung

Teil 4 = Potential 8 = 4. Tag der Schöpfung

Teil 5 = Potential 16 = 5. Tag der Schöpfung

Teil 6 = Potential 32 = 6. Tag der Schöpfung = summanden = trennung

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Teil 7 = Potential 64 = 7. Tag der Schöpfung = SUMME = EINHEIT

 

Die summanden stellen das ganze Bewusstsein des natürlichen von den 5 Sinnen geleiteten Menschen dar, sind aber eben nur eine Hälfte des Ganzen! Im Bewusstsein des natürlichen - gottlosen / geistlosen - Sinnesmenschen ist das aber die ganze Realität mit dem Potential 32! Das Pentagramm ist ein äusserst vielsagendes Symbol dieser natürlichen Menschen, denn es ist der Mensch der 6, der in der 5 gefangen ist, weil ihm die 1 zum Verständnis fehlt. In seinem Hause existiert nur das Potential 32 in Form der summanden = trennung! Dieser Zustand wurde von "Immanuel" JESUS CHRISTUS und Immanuel Kant wunderbar beschrieben!

JESUS CHRISTUS: "Denn von nun an werden fünf (3+2) in einem Hause uneins sein, drei gegen zwei (32) und zwei gegen drei (23)." (Lukas 12,52) Eine wundervolle Beschreibung der "menschlichen Vernunft". Streit und Gegeneinander! Schauen Sie sich um in Ihrer Umgebung und Sie finden die Bestätigung!

Immanuel Kant: "Die menschliche Vernunft hat das besondere Schicksal in einer Gattung ihrer Erkenntnisse [Geist der Erkenntnis des Guten und Bösen / meine Anmerkung]: dass sie durch Fragen belästigt wird, die sie nicht abweisen kann, denn sie sind ihr durch die Natur der Vernunft selbst aufgegeben, die sie aber auch nicht beantworten kann, denn sie übersteigen alles Vermögen der menschlichen Vernunft.

In diese Verlegenheit gerät sie ohne ihre Schuld. Sie fängt von Grundsätzen an, deren Gebrauch im Laufe der Erfahrung unvermeidlich und zugleich durch diese hinreichend bewährt ist. Mit diesen [Grundsätzen] steigt sie (wie es auch ihre Natur mit sich bringt) immer höher, zu entfernteren Bedingungen. Da sie aber gewahr wird, dass auf diese Art ihr Geschäfte jederzeit unvollendet bleiben müsse, weil die Fragen niemals aufhören, so sieht sie sich genötigt, zu Grundsätzen ihre Zuflucht zu nehmen, die allen möglichen Erfahrungsgebrauch überschreiten und gleichwohl so unverdächtig scheinen, dass auch die gemeine Menschenvernunft damit im Einverständnisse steht.

Dadurch aber stürzt sie sich in Dunkelheit und Widersprüche, aus welchen sie zwar abnehmen kann, dass irgendwo verborgene Irrtümer zum Grunde liegen müssen, die sie aber nicht entdecken kann [Unschärferelation / Verschiebung der Bewusstseinsebenen / meine Anmerkung], weil die Grundsätze, deren sie sich bedient, da sie über die Grenze aller Erfahrung hinausgehen, keinen Probierstein der Erfahrung mehr anerkennen. (Zitat aus Kant für Anfänger, Kritik der reinen Vernunft von Ralf Ludwig / A VII f.)

Was sind das für Fragen, welche die menschliche Vernunft weder abweisen noch beantworten kann?

Beispiel: Die Staatsverschuldung in Deutschland hat zwischenzeitlich die 1,5 Billionen-Euro-Grenze überschritten, das ist in den Augen von geschätzt 99 % der Menschen des Volkes Wahnsinn, weil für diese Schuld in jeder Sekunde über 2.000 Euro Zinsen zusätzlich anfallen! Die Rückzahlung einer solchen Schuld ist nahezu unmöglich und jeder sechste Steuer-Euro geht für die Zinszahlungen drauf.

Warum machen die Vertreter des Volkes - entgegen dem geleisteten Amtseid - auf dem Rücken des Volkes solch immense Schulden?

Warum machen die Vertreter des Volkes - entgegen den alljährlichen Zusagen der Ausgabenreduzierung - jedes Jahr neue Schulden?

Warum verhalten sich Menschen so widersprüchlich wahnsinnig, sind aber beleidigt, wenn man sie als wahnsinnig bezeichnet, obwohl es der Wahrheit entspricht?

Warum können die Vertreter die vom Volke eingesetzt wurden vom Volke nicht entlassen werden?

Warum, warum, warum ...?

 

Diese o. g. Fragen kann die "menschliche Vernunft" nicht abweisen und diese Fragen kann die "menschliche Vernunft" nicht beantworten!

Der um das Wort "menschliche" erweiterte Begriff "menschliche Vernunft" reduziert die Vernunft durch Trennung auf die "menschliche Vernunft"! "Menschliche Vernunft" im hier gebrauchten Sinne ist demgemäss definitiv nicht "Vernunft". Angesichts dieser Diskussion aber dürfte alles was nicht "Vernunft" ist auch nicht als "Vernunft" bezeichnet werden, denn entweder ist es Vernunft oder es ist nicht Vernunft. "Menschliche Vernunft" aber ist nicht "Vernunft" und deshalb ist "menschliche Vernunft" Blöd- oder Wahnsinn, denn alles was nicht "Vernunft" ist, ist "Unvernunft" = Blödsinn, Wahnsinn, usw.! Nur "Vernunft" ist Vernunft. Menschliche Vernunft kann niemals Vernunft sein, dies geht logisch nicht und Logos = Vernunft = Wort = Liebe = Wahrheit = Harmonie = Frieden! Wettbewerb entspringt "menschlicher Vernunft = Wahnsinn", die Folgen sehen wir = Krieg, jeder gegen jeden!

Der siebente Schöpfungstag wird symbolisiert durch die sieben Sterne, die wenn sie zusammengeführt werden zu den sieben Leuchtern einen achten Stern, nämlich den Stern Davids, den Schlüssel Davids ergeben. Mit diesem Schlüssel Davids besteht die Möglichkeit das NEUE JERUSALEM, wie es in der Offenbarung 21 in Würfelform beschrieben ist zu erbauen.

Die sieben Leuchter (Tage) erleuchten das NEUE JERUSALEM und es wird ein Würfel mit einer Kantenlänge von
4 Würfeln sichtbar. Länge 4 Würfel x Breite 4 Würfel x Höhe 4 Würfel = aus 64 Würfeln wurde - biblisch fundiert und vollkommen ohne Gewalt - ein NEUER WÜRFEL, einer neuen Dimension des Bewusstseins gebaut. Und wie wir oben gesehen haben ist am siebenten Schöpfungstag vollkommen logisch basiert ein Potential von 64 erreicht. Alles Zufälle? Klar, göttliche Zufälle! Gott hat für jetzt die Zeit bestimmt, dass dieses Bewusstsein in die Köpfe und Herzen der Menschen einkehrt, in Liebe, vollkommen ohne Gewalt, denn Gewalt zerstört, Liebe liebt! Das ist Wahrheit!

 

 

 

 



Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!